Nicht nur die Pflanzen müssen im Winter geschützt werden, sondern auch der Grill sollte vor der feuchtkalten Witterung winterfest gemacht werden. Vermeiden Sie böse Überraschungen, wenn der Grill das erste Mal wieder im Frühjahr benutzt wird. Wir erklären Ihnen im Winter-Guide alle Maßnahmen um Ihren Gasgrill schonend durch die Winterzeit zu bringen.

Gasgrill im Schnee

GASGRILL IM WINTER LAGERN

Der ideale Platz für Ihren Gasgrill ist natürlich die Garage, Scheune oder Keller. Falls der Gasgrill den Winter im Garten verbringen soll, sollte unbedingt eine ALLGRILL Wetterschutzhülle über den Gasgrill gezogen werden. Damit die Hülle nicht nach einem Schneesturm verloren geht, können Sie die Hülle z.B. mit einem Koffergürtel oder einem Spanngurt befestigen. Die Wetterschutzhüllen sind für alle ALLGRILL Modelle verfügbar, auch für auf- und abgeklappte Seitenteile.

Der Gasgrill sollte nicht auf einer Rasenfläche stehen, da sich sonst die Feuchtigkeit aus dem Boden unter der Wetterschutzhülle stauen und Schimmelbildung verursachen kann.

ROST & SCHIMMEL IM WINTER

Alle Gasgrills aus der TOP-LINE sind komplett aus hochwertigem Edelstahl gefertigt. Somit sind Volledelstahl Gasgrills natürlich gegen jede Witterung bestens geschützt. Nichts desto trotz empfehlen wir immer den Gasgrill mit einer Wetterschutzhülle abzudecken. Frostige Temperaturen machen dem Gasgrill und der Gasflasche nichts aus. Viel mehr ist die Feuchtigkeit ein Problem, die durch Tau oder Schnee sich unter der Wetterschutzhülle bilden kann. Entfernen Sie in diesem Fall die Wetterschutzhülle und trocknen Ihren Gasgrill, damit sich keine Nässe stauen kann.

Um eine Schimmelbildung auch im Gasgrill auszuschließen, empfehlen wie den Gasgrill schon vor dem Winter gründlich zu reinigen.

Gasgrill im Schnee
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

GASGRILL EINBRENNEN SCHÜTZT

Um den Gasgrill vor Korrosion zu schützen empfehlen wir allen Gasgrillnutzern den Grill noch vor dem ersten Benutzen immer einzubrennen. Dazu den Kompletten Grillinnenraum (Roste, Deckel, Flammbleche, Brenner usw.) großzügig mit Speiseöl einpinseln und anschließend bei maximaler Leistung einbrennen.

Es entsteht eine schöne schwarze Patina, diese erhöht die Lebensdauer des Gasgrills erheblich und schützt ihn vor Wind und Wetter noch besser.

Eine genaue Anleitung finden Sie dazu im Video.

WEITERE NEUIGKEITEN

Lust auf weitere Blogeinträge? Jetzt hier durchstöbern!

Zurück zur Gesamtübersicht